Gastschuljahr

Das Bayerisch-Tschechische Gastschuljahr ist eines von zahlreichen grenzüberschreitenden Projekten in der EUREGIO EGRENSIS. Die Euregio stellt ein organisatorisches Dach für den Schüleraustausch zwischen bayerischen und tschechischen Gymnasien zur Verfügung und unterstützt diesen Austausch finanziell. Das Projekt gliedert sich in zwei Teilprojekte: den Aufenthalt tschechischer Gastschüler in Bayern und den Aufenthalt bayerischer Gastschüler in der Tschechischen Republik.

Bayerisch-tschechischer Schüleraustausch

Tschechische Schüler in Bayern

Indem die Schüler einen längeren Zeitraum im Nachbarland verbringen, vertiefen sie ihre Sprachkenntnisse und lernen die Kultur und die Traditionen jenseits der Grenzen kennen. Da die Schüler in der Regel bei Gastfamilien untergebracht sind, erleben sie intensiv deren Alltag und Bräuche in einem neuen Umfeld.

Gastschüler zu Gast in der Bayerischen Staatskanzlei

Zum Rahmenprogramm des Gastschuljahres gehören neben einer Regionalexkursion innerhalb der EUREGIO EGRENSIS auch zwei Studienfahrten nach Berlin und München. Auf diesen können die Stipendiaten das politische System der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Bayern aus erster Hand kennen lernen. Dabei haben die Gastschüler Gelegenheit, mit Abgeordneten des Deutschen Bundestages, mit Vertretern der Bayerischen Staatsregierung oder der Botschaft der Tschechischen Republik in Berlin persönliche Gespräche zu führen.

Deutsch  
Informationen und Hinweise 441 KB
Tschechisch  
Informace a pokyny 453 KB

Das Bayerisch-Tschechische Gastschuljahr vermittelt somit Lebenserfahrung und wertvolle interkulturelle Kompetenzen, die den Schülern im späteren Arbeitsleben von großem Nutzen sein werden. Gleichzeitig fördert das Projekt – intensiver als jede kurzfristige Begegnungsmaßnahme – das gegenseitige Kennenlernen und die Verständigung zwischen der Bevölkerung in den Grenzregionen.

Das Gastschuljahr in den Medien

Gastschüler und Gasteltern berichten über ihre Erfahrungen mit dem Gastschuljahr


Der Beitrag über die praktischen Erfahrungen aus dem Gastschuljahr erschien in der Sendung "Regionalzeit" des Bayerischen Rundfunks.

Sprachanimation und Schüleraustausch

Bayerische Schüler in Tschechien

Seit dem Schuljahr 2008/2009 wird an den beteiligten deutschen Gymnasien eine Sprachanimation durchgeführt, um deutsche Schüler für einen Aufenthalt an einem tschechischen Gymnasium zu motivieren und gleichzeitig die Integration der tschechischen Schüler an der Schule zu fördern. Bisher wurden an folgenden Gymnasien Sprachanimationen durchgeführt:

  • Max-Reger-Gymnasium Amberg
  • Gymnasium Neustadt/Waldnaab
  • Otto-Hahn-Gymnasium Marktredwitz
  • Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth
  • Gymnasium Christian-Ernestinum Bayreuth
  • Städtisches Wirtschaftsgymnasium Bayreuth
  • Jean-Paul-Gymnasium Hof
  • Johann-Christian-Reinhart-Gymnasium Hof
  • Stiftland-Gymnasium Tirschenreuth
  • Luisenburg-Gymnasium Wunsiedel
  • Gymnasium Pegnitz
  • Walter-Gropius Gymnasium Selb
  • Steigerwald-Landschulheim Wiesentheid

Die Sprachanimation wird in Form eines Projekttages inhaltlich individuell auf die vor Ort bestehenden Schulpartnerschaften oder die Herkunftsorte der aktuellen Gastschüler abgestimmt. Erfreulich ist, dass sich seit der Einführung der Sprachanimation an den deutschen Schulen auch mehr deutsche Schüler für einen Kurzaufenthalt in den Oster- oder Pfingstferien an einem tschechischen Gymnasium interessieren.

Deutsche Schüler verbrachten bisher einen Kurzaufenthalt an folgenden Gymnasien in Tschechien:

  • Gymnasium Ostrov
  • Gymnasium Rokycany
  • Gymnasium Tachov
  • Gymnasium Cheb
  • Gymnasium F. X. Šaldy Liberec
  • Gymnázium a obchodní akademie Mariánské Lázně

Die deutschen Schüler wohnen bei tschechischen Gastfamilien.

Die gastgebenden tschechischen Schulen und die Gastfamilien bereiten ein attraktives Rahmenprogramm vor.